Model für *TFP-Shootings *Werbeshootings *Workshops *Modenschauen *Shootingideen aller Art *Aufnahmebereiche: Portrait, Fashion, Bikini, Beauty, Make-Up, Indoor sowie Outdoor

Sonntag, 10. März 2013

5.Oberfränkische Modenacht - Mein Erfahrungsbericht

Gestern war ja der große Tag, an dem ich auf der 5.Oberfränkischen Modenacht mitlaufen durfte. Für mich begann dieser Tag für einen Samstag ziemlich früh, ich bin um halb neun aufgestanden, danach natürlich das übliche Trara vor einer Modenschau oder Shooting. Duschen, Schminken, Haare machen, Anziehen. Um 10 Uhr bin ich dann los gefahren nach Bindlach zur Bärenhalle. Angekommen, durfte ich gleich zwei Dirndl anprobieren, aber nachdem ich damit fertig war, war ich erstmal 2 Stunden nur rumgesessen. Ja als Model muss man schon ziemlich viel Geduld haben. Und dann wurde geprobt, die ganzen Choreo´s, zu jedem Lauf eine andere. Ich war ja mit meinen 4 Läufen noch gut dran. Einige Models mussten glaub ich 7-8 Mal laufen. Dennoch hatte ich das Gefühl, dass die Zeit dann doch einigermaßen schnell verging. Wir bekamen dann auch ein richtiges, warmes Abendessen, und mit vollem Bauch geht es mir eh immer besser ^^. Um 19 Uhr haben wir dann einen "kleinen" Fototermin gehabt, und danach haben wir und schon langsam für die Show fertig gemacht, denn um 20 Uhr ging es los. Thomas und Ich durften als erstes auf die Bühne, bzw den Catwalk. Hat mich natürlich nochmal sehr gefreut ;-). Und dann, wie es eben bei so einer Modenschau ist, Stress hinter der Bühne und eben, die bekannten 10 Meter geh ;-) Aber natürlich mit den Choreo´s. Vor dem Finale wurden wir als "Gewinner" noch Interviewt. Sowas mag ich ja eigentlich gar nicht, weil mir dann auf die Schnelle meist komplett gar nichts einfällt, aber für diese Voraussetzungen habe ich, wie ich finde, es ziemlich gut gemeistert, meine Eltern meinten dann zwar, dass ich total gekünstelt geredet habe, aber das war wahrscheinlich, weil ich mich auf keinen Fall versprechen wollte :D Zum Finale durfte ich dann auch ein Brautkleid tragen, was ich echt toll fand, da ich ja so ein richtiges Hochzeitskleid noch nicht an hatte. Ich persönlich mag ja ehr bodenlange Hochzeitskleider, aber dennoch war es ein tolles Gefühl =). Nach der Show wollte ich dann ehrlich gesagt nur noch nach Hause, ich war einfach nur völlig fertig. Dennoch war es ein wundervoller Abend, den ich wohl so schnell nicht vergessen werde.




















Ein paar Eindrücke von der Backstage-Seite ;-)

Der Monitor, auf dem wir auf hinter der Bühne die Show mitverfolgen konnten.

Sieht ziemlich chaotisch aus ^^


Shooting vor der Modenschau




1 Kommentar:

  1. Schick Schick das erste Dirndl ist der Hammer aber das zweite nicht so meins :(

    Der Herr zum Brautkleid ist auch nicht gerade schlecht :)

    AntwortenLöschen